Posts

Es werden Posts vom April, 2021 angezeigt.

Abschlag - Gedanken für Golfer

Bild
    Befreien wir uns bereits am Abschlag vom Zwang der Perfektion.   Nehmen wir das Spiel mit Schläger und Ball nicht so ernst. Genießen wir die Momente eines geglückten Abschlags oder eines hervorragenden Putts.  Der Humor sollte dabei nicht zu kurz kommen. Nur wer mit Humor sein Golfspiel betreibt, kann der Tragik des Misslingens entspannt entgegentreten. Den Ablauf eines Golfschwungs in Reime zu fassen gelingt nur, wenn der Wunsch und die Sehnsucht nach dem optimalen Schwung immer wieder die Psyche herausfordert. Wenn der Abschlag nicht geklappt hat, bleibt immer noch die Hoffnung, beim Putten alles wieder gut zu machen. Psyche - Abschlag - Schwung     Am Morgen, Mittag oder Abend, dem Alltag schnell entsagend, das Spiel mit einem kleinen Ball, welcher liebt Vorwärts- und auch Rückwärtsdrall.   Golf nennt sich dieser Sport. Der Golfplatz, welch wunderbarer Ort. In der Natur, meist sehr gepflegt, Sympathie die Psyche dafür hegt.   Zum Start benötigt Mann, auc

Corona - Und wir?

Bild
Das erste, was wir wissen: dieses Virus ist gefährlich . Das zweite: Mit Kontaktreduzierungen wird die Ansteckungsgefahr geringer. Das dritte: Nicht alle sind daran interessiert, die Ansteckungsgefahr zu bannen. Das vierte: Die Interessen und die Egoismen Einzelner (Gruppierungen) gefährden uns alle.   Ein kleines Virus hat etwas geschafft, was bisher selten jemandem gelang: die Kooperation von Arroganz und Ignoranz in gebündeltem Aktionismus zur Verzweiflung zu bringen.  Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sollten plötzlich zusammen an einem Strang ziehen.  Ein Vorgang, welcher bisher noch nie da war.  Dieses Virus bat die Nationen zum Tanz. Zu einem Tanz, dessen Takt es selbst vorgibt.  Viele führende Obrigkeiten jeden Landes erwiesen sich als schlechte Tänzer. Manche versuchten an diesem Tanz erst gar nicht teilzunehmen.  Bei manchen war zu beobachten, sie hatten noch nicht einmal die Grundschritte dieses Tanzes verinnerlicht. Ganz zu schweigen vom Rhythmus der gemein